Wir sind Genossenschaft

Die Bauverein Langenfeld eG ist eine Wohnungsbaugenossenschaft. Sie wurde am 29. Juli 1919, kurz nach dem ersten Weltkrieg, von einigen engagierten Bürgern der Stadt Langenfeld gegründet. Die einzelnen Entwicklungsstadien bis zum Jahr 1994 sind in der Festschrift zum 75-jährigen Bestehen unserer Genossenschaft niedergeschrieben (vgl. auch bei nebestehendem Menü-Punkt "Geschichte").

Dem genossenschaftlichen Gedanken verpflichtet stehen wir zu unserem -

Selbstverständnis

das folgenden Kriterien genügen möchte ...

  • das Bereitstellen von bezahlbarem Wohnraum,

  • der in guter Qualität

  • demokratisch verwaltet wird - und

  • zum Wohle der Mitglieder

  • eingeschränkt gewinnorientiert verwaltet, wobei

  • Kosten und Nutzen gut abgewogen werden

Wir wollen den Mitgliedern unserer Wohnungsbaugenossenschaft eine besondere Wohnform bieten, die in ihrer Form zwischen Miete und Eigentum liegt. Durch den Erwerb von Geschäftsanteilen an unserer Genossenschaft, haben Sie einen Anspruch auf preisgünstigen Wohnraum, der zwar kostenorientiert verwaltet werden muss, als Zielsetzung jedoch nicht die im freien Markt übliche Gewinn-Maximierung anstrebt und damit für eine bezahlbare Alternative gegenüber dem außergenossenschaftlichen Wohnangebot sorgt. Darüber hinaus versteht sich die Genossenschaft als Dienstleistungsunternehmen für die Mitglieder und insbesondere für die Mieter der Genossenschaft. Über das übliche und das von einem Vermieter zu erwartende Bereitstellen von Wohnraum hinausgehend, werden zusätzlich viele Leistungen erbracht, die weit über das bloße Verwalten von Wohnraum hinausgehen. Im Fachjargon wird hierfür der aus dem Englischen stammende Begriff "Member-Value" gebraucht.  Für unsere Mieter sind dies u.a. folgende Leistungen:

- ein Mieterservice, der (fast) jederzeit kontaktiert werden kann
- die Mieterselbstbeauftragung übers Internet für kleinere Reparaturen (BTS-Pit)
- Breitbandkabel mit kostenlosem Internetzugang
- ein Gästehaus
- ein BVL-Treff
- eine Mieterzeitschrift (alle 2 Monate)
- ein internetgestütztes Mieterserviceportal

Das genossenschaftliche Konzept mit dem Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe" bietet zwar seinen Mitgliedern und Mietern eine über das übliche Maß hinaus gehendes Leistungsangebot. Das darf jedoch nicht als "Einbahnstraße" verstanden werden. So leisten die Mitglieder unserer Genossenschaft auch eine über die monatlich zu zahlende Miete hinaus gehende gemeinschaftliche Solidarität untereinander, getragen von gegenseitiger Achtung und Hilfsbereitschaft - im Sinne einer guten Nachbarschaft - kurz: im genossenschaftlichen Sinne.